• Patrick und Sabine Museve

Sicherheitstraining


Auf unserm Grundstück in Sambocho halten wir seit vielen Jahren Hunde, die vor allem in der Nacht unserm Wachmann helfen sollen, Gefahren zu erkennen.


Zum einen können gefährliche Tiere auf das Grundstück eindringen. Oder eben Menschen mit zwielichtigen Absichten.


Um die Hunde besser „steuern“ zu können, hatten wir nun einen Hunde-Trainer bei uns. Er brachte ihnen einfache Kommandos, Gehorsam und andere Verhaltensweisen bei.


Die Hundemannschaft war sehr gelehrig und motiviert, sicher auch wegen der leckeren Häppchen, die es als Belohnung gab, wenn ein Kommando richtig ausgeführt wurde.

13 Ansichten