Zur Zeit sind wir in folgenden Arbeitsbereichen tätig...
Kinderfürsorge​
​Am Mount Elgon verloren jüngst viele Kinder ihre Eltern aufgrund von Landstreitigkeiten. Auch Krankheiten wie AIDS oder Alkoholsucht der Eltern beeinträchtigen die Entwicklung der Kinder schwerwiegend. Sie wachsen verwahrlost oder mit kranken Eltern auf. Kinderarbeit, Prostitution und Gewalt sind sie schutzlos ausgeliefert.
 
In unserem Kinderfürsorgeprogramm unterstützen wir über 40 Waisen im Alter von 5 - 18 Jahren. Die Kinder
bleiben in einer (Pflege-) Familie integriert innerhalb ihres gewohnten kulturellen Umfelds. CMI ist es wichtig, die Familie als kleinste soziale Einheit zu stärken.
 
Eine Patenschaft in Höhe von 40 € monatlich ermöglicht den Kindern, eine gute Schulbildung auf privaten Internatsschulen,
Evangelisation
​Gemeinsam mit örtlichen Gemeinden führen wir Evangelisationseinsätze am Mount Elgon und außerhalb durch, zeigen christliche Filme, bezeugen bei Hausbesuchen das Evangelium und geben christliche Literatur weiter.
 
Außerdem leiten wir einen Bibelgesprächskreis. Dadurch wollen wir Menschen, die noch nie das Evangelium gehört haben, erreichen und ihnen die Gute Nachricht von Jesus Christus weiter sagen.
 
Auch wollen wir kleine Orts-gemeinden zur Evangelisations-arbeit ermutigen und sie dabei unterstützen.
 
Jugend- und Schülerarbeit
Wir unterrichten Schulklassen wöchentlich und zeigen ihnen biblische Werte und deren praktische Bedeutung, wir organisieren sportliche Wettbewerbe und andere Jugendveranstaltungen.
​die Kinder erhalten Schulbücher, Schulkleidung und alles, was sie für das Internatsleben benötigen. Hilfe für die (Pflege-) Familie, z.B. durch die Gabe von Dünger und Saatgut. 
Medizinische Versorgung durch den Abschluss einer Krankenversicherung für das Kind und seine Pflegefamilie.

Kennenlernen des christlichen Glaubens z.B. durch Kinderfreizeiten. Seelsorgerliche Betreuung wenn notwendig, regelmäßige Unterstützung der Pflegefamilie mit Lebensmitteln.
 
Bei Interesse für eine Patenschaft, wenden Sie sich bitte an unser deutsches Missionsbüro.