• Patrick und Sabine Museve

Back to School



Im Januar hat in Kenia das neue Schuljahr begonnen. Nach mehr als zwei Monaten Ferien kehrten unsere Patenkinder zurück auf ihre Internate. Manche machten in den Ferien einen Wachstumsschub. Schuhe, Röcke oder Hosen passten auf Biegen und Brechen nicht mehr. Ersatz musste her. Neue Schulbücher, Hefte und Stifte mussten besorgt werden. Für unsere ehemaligen Achtklässler stand ein Schulwechsel an. Sie schlossen im Herbst ihre Grundschulausbildung ab. Über ein zentrales Verteilsystem wird ihnen ein Platz in einer Sekundarschule zugewiesen. Phenosas Notendurchschnitt war so gut, dass sie es auf eine bekannte, traditionsreiche Schule in der Nähe des Victoriasees schaffte.


Viele Vorbereitungen mussten getroffen werden, ein ärztliches Attest ausgestellt und eine Impfung gegen Typhus verabreicht werden. Am Tag der Einschulung begleitete sie außer dem CMI Team auch ihr Großvater, bei dem sie seit dem Tod ihres Vaters lebt. Für ihn ist es Jahrzehnte her, dass er das letzte Mal sein abgeschiedenes Dorf am Mount Elgon für eine so große Reise verlassen hat. In der Großstadt machte er erstmal keine so gute Figur und wurde von unsern Mitarbeitern mit neuen Schuhen ausgestattet. Auf dem Internat angekommen durfte er dann miterleben, wie seine Enkelin in der neuen Uniform eingekleidet und von ihren zukünftigen Mitschülerinnen fröhlich begrüßt wurde. Phenosa war beeindruckt von der Schule mit ihren mehrstöckigen Gebäuden. So war der Abschied vom Großvater und ihrer Heimat am Mount Elgon von schönen neuen Einrücken begleitet.

9 Ansichten