• Patrick und Sabine Museve

Alltag in Gesundheitszentrum

Der Arbeitsalltag im Gesundheitszentrum beginnt morgens um 8 Uhr mit der Morgenandacht und einer Gebetsrunde im Mitarbeiterteam.

Sowohl das medizinische Personal als auch die Putzfrau, Wachmänner und Mitarbeiter des Kinderfürsorgeprogramms sind dabei. Anschließend beginnt für die meisten der Dienst, während die Nachtbereitschaft ihren wohlverdienten Feierabend antritt. Zunächst stehen die Säuberung der Räume und weitere Vorbereitungen an, wie das Auffüllen der Medikamentenvorräte und Notfallpakete.

Währenddessen kommen bereits die ersten Patienten, die sich anmelden und anschließend vom medizinischen Team untersucht werden. Während z.B. ihre Blutwerte im Labor von Daniel, dem Laboranten untersucht werden, nehmen die Patienten im geräumigen und überdachten Wartebereich Platz. Alle Behandlungsschritte werden in ihrem persönlichen Patientenbuch notiert, das sie zusammen mit den verschriebenen Medikamenten nach Hause mitnehmen. Für schwerere Erkrankungen stehen auf der Kinder- , Frauen- und Männerstation Betten bereit, sodass die Patienten auch über Nacht im Gesundheitszentrum betreut werden können. Außerdem können gebärende Mütter ihre Säuglinge hier auf der Geburtenstation mit professioneller Unterstützung zur Welt bringen.

Gemeinsam mit den anderen Mitarbeitenden stärkt sich das medizinische Personal morgens und nachmittags mit einem lecker dampfenden Chai.


Verfasst von Mareike und Felicitas

30 Ansichten